TGV Lyria am Zürich Hauptbahnhof
© Japan-Agenda

Kurzaufenthalt in Paris – Teil 1

Heute bin ich mit dem TGV abgereist um einen Sprachaufenthalt in Paris zu machen. Da ich auch sehr gerne mein Französisch aufbessern möchte, freue ich mich besonders auf die nächsten zwei Wochen, während ich hier in der Hauptstadt Frankreichs bleibe.

Nach kleinen Schwierigkeiten mit meiner Platzreservation, durfte ich einen anderen Sitzplatz beziehen, welcher mir schönste Aussichten nach draussen gewährte und die Möglichkeit bot auch ein paar Fotografien zu schiessen.

Aussicht vom TGV
© Japan-Agenda

Sehr interessant fand ich es auch, wie sehr sich die Landschaft draussen immer mehr veränderte, nachdem ich die Landesgrenzen überschritten hatte.

Franzoesische Landschaft
© Japan-Agenda

Nach meiner Ankunft, holte ich mir noch ein paar Tickets, welche ich in der kommenden Zeit benötigen würde und auch der zuletzt verbleibende Teil meines Weges zur Gastfamilie stellte sich nicht all zu schwer dar.
Mein Zimmer für die kommende Zeit ist recht komfortabel, ebenso komme ich in den Genuss von weiteren Austauschstudenten.
Doch die Aussicht vom Balkon gefällt mir bisher am besten.

Franzoesisches Quartier in Paris
© Japan-Agenda

So hoffe ich ihr werdet sie genauso mögen.

Mein kleiner Abstecher in die Stadt

Irgendwo fand sich dann doch noch etwas Freiraum um die Stadt zu erkunden, sodass ich mir schon ein paar schöne Plätze ansehen konnte wie das Äussere des Louvre, das grosse Riesenrad, den Obelisk von Luxor, Teile der Champs-Élysée und zu guter letzt den Weihnachtsmarkt. Leider konnte ich nicht wirklich viel Zeit dort verbringen, dennoch bin ich mir sicher, dass ich euch zu einem späteren Zeitpunkt mehr darüber erzählen kann.

Der Louvre in Paris
© Japan-Agenda
Der Triumphbogen in Paris
© Japan-Agenda
Riesenrad in Paris
© Japan-Agenda
Obilisk in Paris
© Japan-Agenda
Crepes-Marktstand in Paris
© Japan-Agenda

Und nun wünsche ich euch allen eine gute Nacht.

Beitrag kommentieren

Deutsch
%d bloggers like this: