Hiroshima
© Japan-Agenda

In Gedenken

Gib mir meinen Vater zurück, gib mir meine Mutter zurück
Gib mir meinen Grossvater zurück und auch meine Grossmutter
Gib mir meine Söhne zurück und auch meine Töchter.

Gib mir mein Selbst zurück
Gib mir die Menschlichkeit aller zurück
Solange dieses Leben dauern mag, eben dieses Leben.
Gib mir den Frieden zurück
Der niemals enden soll.

Gib mir den Menschen zurück

– Geschrieben von Sankichi Toge

Lasst uns in den nächsten Tagen aller Opfer des Zweiten Weltkrieges gedenken, allen, die ihre Familien verloren haben und allen, die unter den Folgen zu leiden hatten.

71 Jahre ist es her, seit der Atombombenabwurf auf Hiroshima stattfand. In drei Tagen, am 9. August jährt sich ebenso derjenige Nagasakis. Umso mehr sollten wir uns daran erinnern, dass es schon genug Kriege in der Vergangenheit gab und leider noch immer gibt.
Umso wichtiger ist es einander beizustehen in guten, aber besonders auch in schlechten Zeiten.

Wie einfach ist es doch, einen geliebten Menschen zum Lächeln zu bringen. Natürlich gibt es Momente, in denen es uns schwer fällt. Schwer fällt zu verzeihen und zu vergeben. Es fällt uns schwer über den eigenen Schatten zu springen. Dennoch ist jeder von uns in der Lage seinen Teil zum Gesamtbild beizusteuern. Lasst uns einander die Hand reichen und uns in der Not unterstützen.

In Gedenken

Beitrag kommentieren

Deutsch
%d bloggers like this: