Als die Sonne vom Himmel fiel
© Aya Domenig, ICAN FILMS, SRF, SRG SSR & YLE

Als die Sonne vom Himmel fiel

Auf den Spuren ihres verstorbenen Grossvaters, der nach dem Abwurf der Atombombe 1945 als junger Arzt im Rotkreuzspital von Hiroshima gearbeitet hat, begegnet die Regisseurin Aya Domenig einem ehemaligen Arzt und einer Krankenschwester, die Ähnliches erlebt haben wie er.

Zeit seines Lebens hat ihr Grossvater nie über seine Erfahrungen gesprochen, doch durch die grosse Offenheit ihrer Protagonisten kommt sie ihm näher. Als sich am 11. März 2011 in Fukushima eine neue Atomkatastrophe ereignet, nimmt ihre Suche eine neue Wendung.

ZWEI NOMINATIONEN FÜR DEN SCHWEIZER FILMPREIS 2016

ALS DIE SONNE VOM HIMMEL FIEL wurde in zwei Kategorien für den Schweizer Filmpreis 2016 nominiert: Bester Dokumentarfilm und Beste Musik (Marcel Vaid).
Die Preisverleihung findet am 18. März in Zürich statt und wird live von SRF übertragen.

Aktuelle Vorführdaten:

  • Kino Qtopia, Uster: 6.März
  • Cinemas du Grütli, Geneve: 14.März
  • Filmpodium, Zürich: 16. März
  • Kino in der Mühle, Maur: 21. März

Weitere Informationen unter:
http://alsdiesonnevomhimmelfiel.com/

Beitrag kommentieren

Deutsch
%d bloggers like this: